Richard Wagner

Siegfried

logo | bühnen bern
VORSTELLUNGEN

PREMIERE:
Sonntag | 14.04.2024 | 17:00

Sonntag | 21.04.2024 | 17:00
Sonntag | 28.04.2024 | 17:00
Sonntag | 05.05.2024 | 17:00
Mittwoch | 05.06.2024 | 17:00
Sonntag | 16.06.2024 | 17:00
Dienstag | 18.06.2024 | 17:00
Freitag | 21.06.2024 | 17:00

BESETZUNG

Musikalische Leitung:

Inszenierung:

Nicholas Carter

Ewelina Marciniak

Siegfried:

Mime:

Der Wanderer:

Alberich:

Fafner:

Erda:

Brünnhilde:

Stimme eines Waldvogels:

Jonathan Stoughton

Thomas Ebenstein

Claudio Otelli

Zoltan Nagy

Matheus Franca

Freya Apffelstaedt

Stéphanie Müther

Patricia Westley

REZENSIONEN

06.2024

… Der Liebling der Aufführung ist Mime, Thomas Ebenstein. Ein feiner, lustiger Kerl, bei dem man jedes Wort versteht, der sich in der Inszenierung pudelwohl zu fühlen scheint. …

23.04.2024

… und besonders glänzt Thomas Ebenstein mit kernigem Tenor für seinen umtriebigen und aufgeregten Mime. Seine getarnten schlimmen Absichten, aber auch all die gnadenlosen Attribute, die ihm Siegfried zuschreibt, bleiben außen vor. Eher ist er der schrullige Sonderling von nebenan. …

15.04.2024
Berner Zeitung

Thomas Ebenstein gibt den Mime. Auch der österreichische Gasttenor ist stimmlich eine hervorragende Wahl. Seiner Figur verleiht er Farbe (was man vom Kostüm mit ausgeblichenem, abgetragenem Hemd und lose hängender Hose nicht behaupten könnte). Mime ist bei Ebenstein ein gewitzter, listiger und latent unsympathischer Zwerg. …

15.04.2024
onlinemerker.com

… Schöne Menschen kann nichts entstellen lautet ein Spruch. Von wegen Mime der Zwerg, zu gleicher Statur wie alle Kollegen gestaltete Thomas Ebenstein Siegfrieds Ziehvater fernab aller Klischees. Ohne larmoyante Töne manövrierte der spielfreudige Sänger seine farbenreiche Tenorstimme in jene aussagekräftigen Charakterregionen und schenkte der Partie zudem gewinnend-sympathische Züge. …

15.04.2024
plattformJ.ch

Thomas Ebenstein als Mime ist ihm ein ebenbürtiger Sparringpartner, gerade auch, weil sein Tenor in der Mittellage mit warmen Farben ausgestattet ist und er seine Partie ohne Pathos pariert. …

15.04.2024
stimme-der-kritik.org

… Doch erntet Thomas Ebenstein für sein darstellerisch engagiertes und gesanglich differenziertes Spiel als Mime an der Premiere den meisten Applaus.  …

21.04.2024
deropernfreund.de

Thomas Ebenstein als Mime, der Antagonist Siegfrieds, sein Ziehvater, interpretiert musikalisch sauber die Zwiespältigkeit der von Richard Wagner so angelegten Persönlichkeit.  …

21.04.2024
neuesmorgenblatt.de

… Das verdankt sich auch Thomas Ebensteins gelungener Mime-Darstellung, der mit eingezogenen Schultern und verzerrtem Gesicht Verelendung und Kleinhaltung eindrucksvoll verkörpert.  …

… Eine gute Besetzung aller Rollen, die in manchen Fällen (Ebenstein als Mime, Stoughton als Siegfried) exzellent ist und sich nirgends zu verstecken braucht; …

14.04.2024
Tygodnika Przegląd

… Rozdarty między miłością do przybranego ojca, Mimego (wyrazisty aktorsko i znakomity wokalnie Thomas Ebenstein), pragnieniem samodzielności oraz tęsknotą za matką, której nie znał, wpada w bardzo złe towarzystwo – trafia do mrocznej, zmysłowej jaskini Fafnera,

 

Hin- und hergerissen zwischen der Liebe zu seinem Adoptivvater Mime (ein ausdrucksstarker und stimmlich hervorragender Thomas Ebenstein), dem Wunsch nach Unabhängigkeit und der Sehnsucht nach der Mutter, die er nie kannte, gerät er in sehr schlechte Gesellschaft – er landet in Fafners dunkler, sinnlicher Höhle, …

TRAILER